Morgens trafen sich Spieler, Betreuer und Fans in der Pfingstweide um gemeinsam mit dem Bus zum Spielort zu fahren. Trainer Mario musste da schon die Erwartungen dämpfen da einige Spieler urlaubs- und arbeitsbedingt fehlten. Es waren 13 Spieler dabei wobei 4 Spieler angeschlagen waren. Dennoch wollte man die Sache angehen, nach dem Motto „jedes Spiel muss erst mal gespielt werden“. Wir trafen rechtzeitig ein, trotz enger Straßen und Umleitung und konnten feststellen das das Turnier auf einem neu angelegten Kunstrasenplatz stattfand. Aufgrund der vorhandenen Spieler konnte nur eine defensive Spielweise über das gesamte Turnier gewählt werden.

1. Spiel gegen TB Jahn Zeiskam Gegner griff wütend an, aber unsere Spieler setzten die Taktik super um und dann hatten wir ja auch noch Andreas im Tor. Ergebnis: 0:0

2. Spiel gegen SG Urweiler/Oberthal/Freisen . Wieder wurde vor allem verteidigt, diesmal wollten wir aber über Kai, Marcus und vor allem unserem Dauerläufer Selcuk Konter setzen. Und dies gelang prima so das wir das Spiel gewannen. Ergebnis 2:1 Leider musste inzwischen Deniz verletzt ausscheiden und auch Pascal war nicht mehr voll einsatzfähig.

3. Spiel gegen SG Mittelmosel/Leiwen. Auch hier mussten wir dem Gegner das Spiel überlassen, aber das Spiel konnte bis kurz vor Schluss offen gestaltet werden, leider fiel 2 Minuten vor Ende dann der Gegentreffer. Ergebnis: 0:1

4. u. 5. Spiel gegen SG Kirchen/Alsdorf und SV Borussia Spießen konnten die anderen Mannschaften teilweise noch frische Kräfte einsetzen und wir hatten keine Ersatzspieler mehr und einige Spieler waren so lädiert das wir noch schwache Gegenwehr boten. Nur unser Torwart Andreas wehrte sich nach Leibeskräften gegen zu hohe Niederlagen.

Auch wenn wir enttäuscht waren, vor allem da alle überzeugt waren, mit den fehlenden Spieler, wären wir nach Berlin gefahren war es doch ein Erlebnis. Bedanken möchten wir uns aber bei unseren Fans die wieder zahlreich mitgefahren sind und vor Ort die größte Gruppe bildeten und uns unterstützten. Das gemeinsame possitive Auftreten muss hierbei gelobt werden. An den Fragen der anderen Mannschaften die sich erkundigten über uns und den Verein, zeigt welche Gelegenheiten so ein Turnier bietet. Die Organisation der Busfahrt und der Versorgung unterwegs wusste man bei Andy, Marion, Pascal, Dunja und Mario in den besten Händen. Hierfür vielen Dank.

AH Bericht von Michael Klein